Ein Punkt gewonnen oder eher drei Punkte verloren ?

Am Sonntag musste unserer 1.Mannschaft in der Halle des TSV Wietze in der Nähe von Celle antreten.

Durch ein 4:4 gegen den TSV Gnarrenburg und eine 3:5 Niederlage gegen den TSV Bremervörde liegt unsere erste Mannschaft in der Verbandsklasse weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz, hat aber noch die Möglichkeit die Klasse zu halten.

Trotzdem war der Spieltag irgendwie ein Spiegelbild der bisherigen Saison. Tan Duong und Kerstin Pesch fielen an diesem Spieltag aus und wurden durch Fabian Elendt ersetzt. Dementsprechend sind wir weiterhin nur an einem Spieltag mit unserer geplanten Stammaufstellung angetreten.

Im Damendoppel zeigten Jana Ortlieb und Marie Mühleweg unsere beste Saisonleistung, trotzdem reichte in beiden Partien am Ende nicht zum Sieg.
Marie hat sich im Dameneinzel an das Spielniveau der Verbandsklasse gewöhnt, wartet aber auch weiterhin auf den ersten Sieg.
Yannick Rohdenburg spielte, wie die gesamte Saison, gut und konnte gemeinsam mit Fabian beide Doppel gewinnen, verlor aber gegen Gnarrenburg überraschend deutlich das erste Einzel.
Tobias Bergstermann verletzte sich in der Partie gegen Gnarrenburg im Einzel relativ früh am Fuß, spielte zwar weiter, konnte aber so nicht seine Leistung abrufen. Ärgerlich da er beide Einzel hätte gewinnen können.
Fabian und Jana gewannen gegen Gnarrenburg mit guter Leistung das Mixed und spielen auch gegen Bremervörde stark. Am Ende reicht es aber in der Verlängerung des dritten Satzes nicht ganz zum Sieg.
Stark spielt an diesem Wochenende auch Matthias Maas, der nicht nur mit Tobias das Doppel gegen Gnarrenburg gewann, sondern auch beide Einzel.

Zusammenfassend hätte somit an diesem Wochenende statt zu einem Punkt auch zu zwei Siegen reichen können.